top of page

Herzlich Willkommen
in der Naturheilpraxis
Nicole Jakubaschk,
schön, dass Sie den Weg zu mir gefunden haben 

Über mich

Ziel

 

Mein Ziel ist es, dass jeder meiner Patienten so viel „Gesundheit“ wie möglich erreicht.

War die Definition von Gesundheit früher durch die Weltgesundheitsorganisation folgendermaßen: „Gesundheit ist ein Zustand völligen psychischen, physischen und sozialen Wohlbefindens“

Sind wir heute der Meinung, dass auch Menschen mit Krankheiten sich gesund fühlen können.
Gesundheit ist ein dynamischer Prozess, für den jeden Tag etwas getan werden sollte.

Jeder hat selbst Einfluss auf seine Gesundheit und Krankheit.

So sagte der Theologe Thomas von Aquin(1225-1274) „Gesundheit ist kein Zustand, sondern eine Haltung. Es gibt so viele Gesundheiten, wie es Menschen gibt.

Ich möchte, dass sie die Fähigkeit erlernen, sich selbst zu steuern und sich den Gegebenheiten anpassen. Das bedeutet, dass ein Mensch zwar eine Krankheit haben kann, aber dennoch großes Potenzial hat sich gesund zu fühlen oder gesund zu werden.

Ich möchte Ihre Stärken fördern und Ihre Schwächen annehmen.

Ich wünsche mir, dass jeder meiner Patienten Selbstverantwortung übernimmt.

NicoleJakubaschk.jpg

Mehr als 20 Jahre war ich als Arzthelferin in einer orthopädisch-chirurgischen Facharztpraxis und einer kardiologisch-internistischen Facharztpraxis tätig.

Leider kam mit der Gesundheitsreform auch ein Wandel meines Berufsbildes. Mein Wunsch „Gutes zu bewirken“ ging dadurch völlig unter, mein Entschluss war gefasst: Ich werde nochmal die Schulbank drücken. Seit 2011 bin ich in meiner eigenen Praxis in Balgheim und Schramberg-Sulgen tätig. Ich freue mich mein Wissen an Patienten weiterzugeben, denen ganzheitliche Gesundheit, Entspannung und seelischer Ausgleich wichtig sind.

Es ist mir ein großes Anliegen, immer auf dem neuesten Wissenstand zu sein, deshalb bilde ich mich stetig und mit großer Neugierde weiter.

Die Vita

Meine Stärken

Durch jahrelange Erfahrung in schulmedizinischen Facharztpraxen, weiß ich, wo die Grenzen der alternativen Medizin liegen und wie wichtig Untersuchungen zur Vorsorge, Diagnostik und Abklärung mit dem behandelnden Hausarzt und Facharzt sind.

AdobeStock_616588685.jpeg

Behandlungsschwerpunkte:

 

Bewegungsapparat,

Burnout und Stress,

Frauenheilkunde,

Hauterkrankungen,

Immunsystem,

Kinderheilkunde,

Kinderwunsch,

Krebsbegleittherapie

Behandlungsmethoden:


Akupunktur,

Ausleitung und Entgiftung,

Bachblütenberatung,

Biologische Krebstherapie (begleitend und unterstützend zur Schulmedizin) ,

Darmsanierung,

Entspannungsverfahren,

Fußreflexzonentherapie,

Injektionstherapie,

Infusionstherapie,

Kohne Therapie,

Komplex Homöopathie,

Labordiagnostik,

manuelle Behandlungen

fusspflege.jpg
warumhp.jpg

Warum zum Heilpraktiker?

Immer mehr Patienten wenden sich zusätzlich den alternativen Behandlungsmethoden zu, wenn die Schulmedizin „am Ende“ ist , z.B. bei Kinderwunsch, Wechseljahresbeschwerden,
Rückenschmerzen, Gelenkbeschwerden, Frauengeschichten, Hautproblemen, Allergien, Stressbelastung, in Krisensituationen oder wenn der Akku leer ist.

– Wenn Sie nicht gleich zu starken Mitteln greifen möchten, wenn Sie mit Ihren Kindern lieber eine alternative Lösung wünschen.
– Wenn Sie chronisch krank sind und Ihre Selbstheilungskräfte ankurbeln wollen.

Dann sind Sie bei mir genau richtig. Bei Schulmedizinern drängt oft die Zeit, müssen diese heutzutage oft mehr wirtschaftlich denken, um den Krankenkassen und unserem Gesundheitssystem gerecht zu werden. Ich verspreche Ihnen, dass ich mir Zeit nehme und Ihnen zuhöre. Ich behandle begleitend zur Schulmedizin um das Beste für meine Patienten zu erreichen.

Darum heißt es nicht entweder Arzt oder Heilpraktiker.

Die Naturheilkunde kann auf verschiedene Behandlungsmethoden zugreifen, ich arbeite für Jeden das passende Konzept aus.

Als Heilpraktiker lege ich Wert darauf die Ursache des Problems und nicht das Symptom zu behandeln, dies braucht, wenn die Beschwerden schon länger bestehen, eventuell mehr Geduld. Mein Ziel ist es den Schmerz zu beheben und nicht zu verdecken. Wichtig ist dabei die Zusammenarbeit mit dem Patienten.

Scheuen Sie sich nicht Fragen zu stellen, ich freue mich Sie beraten zu dürfen.

Erstkontakt       

Bei unserem ersten Kontakt …

… haben Sie die Gelegenheit, mir in aller Ruhe Ihre Probleme, Beschwerden, Schmerzpunkte und sonstige Krankheitszeichen zu schildern.

Nach der „Bestandsaufnahme“ und nach unserem ersten Kennenlernen, für das ich mir sehr viel Zeit lasse (ca.1,5 Std.), erarbeiten wir gemeinsam einen Therapieplan und das weitere Vorgehen. Jeder
Mensch ist einzigartig und genauso soll auch die jeweilige Therapie sein.

Ich bitte Sie, wenn Sie Befunde von Ärzten, Krankenhäusern, Kuren usw. haben, diese mitzubringen. Wichtig sind auch aktuelle Medikamente, auch „pflanzliche Mittelchen“. Natürlich muss man nicht erst krank werden oder Beschwerden haben, gerne arbeite ich auch präventiv. Vorsorge ist besser als Nachsorge!

Kosten

Keine Angst vor den Kosten!

Keine Angst vor den Kosten!

Für die ersten 1,5 Stunde bei unserem Kennenlernen, der Anamnese und die Ausarbeitung eines Therapieplans berechne ich € 100.-. Dann entscheiden Sie, wie unser gemeinsamer Weg weitergeht.

Die Berechnung meines Honorars erfolgt in Anlehnung an die Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH). Gesetzliche Krankenkassen übernehmen üblicherweise keine Heilpraktiker Leistungen, d.h. der Patient muss die Kosten selbst tragen. Oft werden die Kosten von privaten Krankenversicherungen, Beihilfen und Zusatzversicherungen erstattet.  Welche Leistungen übernommen werden, welcher Eigenanteil oder welche Erstattungshöhe ist jedoch abhängig von der persönlichen versicherungsvertraglichen Vereinbarungen. Aus diesem Grund sind übersteigende Kosten die von der Versicherung nicht bezahlt werden selbst zu tragen.

bottom of page